.308 Winchester - Ein unterschätztes Kaliber

Kaum jemand weiß, dass erste Überlegungen, den Pulverraum der 1906 eingeführten Ordonnanzpatrone 30-06 wegen des inzwischen leistungsfähigeren Pulvers zu verringern, bereits nach dem Ersten Weltkrieg angestellt wurden. In den 30er Jahren konkretisierten sich diese Überlegungen und bis Ende der 40er Jahre gab es praktische Versuche. Der Weg zur .308 war also lang, aber erfolgreich.

Kaliber .300 Win Mag und Patronen für die Auslandsjagd

Die 1963 eingeführte Patrone .300 Winchester Magnum ist für mich trotz ihrer vielen, teilweise auch moderneren Alternativen, nach wie vor der Goldstandard für weite Schüsse auf mittelschweres Wild.

Der "Härtekomplex" - eine Leistungsüberprüfung

Der Begriff "Härtekomplex" entstammt der ehemaligen NVA, den Streitkräften der DDR. Er bezeichnete eine Art halbjährliche Leistungsüberprüfung mit festgeschriebenen Anforderungen in verschiedenen Disziplinen.

Whoop-Strap: Fitness-Apps zur Trainingsüberwachung

Vorbei ist die Zeit, wo man sich beim Laufen ein unangenehmes Pulsmessgerät aus hartem Plastik um den Oberkörper schnallte - nur um danach seinen Puls zu kennen und sonst nichts. Heute können Fitness-Apps wesentliche Teile des Trainings steuern und Anstrengung und Erholung auch auf einer Reise überwachen.

Randall made knives: "Airman"

Mein diesjähriges Geburtstagsgeschenk an mich selbst war wieder ein Randall-Messer aus Orlando in Florida. Ich entschied mich für eine leichte Abwandlung des klassischen Design-Musters des # 15 "Airman", einem Überlebensmesser mit spezieller Geschichte.

Bark River knives: Quartermaster

Es hört sich komisch an, wenn man mich kennt, aber eigentlich kaufe ich keine Messer mehr. Eigentlich. Es muss schon etwas Besonderes passieren, dass ich auf Anhieb denke, ich muss ein Messer haben, das ich sehe.

Trainingshilfen: Munitionskiste, Reifen, Vorschlaghammer

Eintöniges Training ist schlechtes Training, denn erstens langweilt es und zweitens bietet es dem Körper und auch der Psyche keine neuen Reize, an denen sie wachsen können. Ich will im Folgenden drei Trainingshilfen oder "-geräte" nennen, die Abwechslung bringen.

Randall knife: Fisherman Hunter

Komischerweise war mein zweites Messer von Randall knives ein Modell, dessen primärer Zweck das Fischen und nicht die Jagd ist, obwohl es beides "kann". Es ist das "Fisherman Hunter".

Über das Töten von Wild

Ich will an dieser Stelle keine "handwerkliche", sondern eine ethische Betrachtung vornehmen. Ich nenne dabei drei Beispiele aus meinem Erleben, die aus meiner Perspektive unterschiedliche Aspekte des Tötens von Wild zeigen.

Funktionelles Zirkeltraining

Zur Bewältigung langer und harter Wildnisjagden sind Ausdauer und Kraftausdauer wesentliche Voraussetzungen. Was ich dazu an Training empfehle, kann man in diesem Blog nachlesen: Marschieren, Radfahren, Indoor-Rudern und Fahrradergometer, Krafttraining mit freien Gewichten oder dem Eigengewicht. Neu hinzugekommen ist eine Verbindung von all dem:  Funktionelles Zirkeltraining.